BVD Virus (BVDV)

BVD Virus

Das BVD Virus (Bovine Virusdiarrhoe) verursacht eine gefährliche Durchfallerkrankung beim Rind und besonders bei Kälbern. Es kommt in zwei Genotypen (BVD Typ 1 & Typ 2) mit verschiedenen Subtypen vor. Man unterscheidet außerdem 2 Biotypen: cytopathogen (cp) und nicht cytopathogen (ncp).

Das BVD Virus ist eng verwandt mit dem Erreger der klassischen Schweinepest sowie der Border Disease der Schafe. Es gehört zu den einzelsträngigen, behüllten RNA-Viren und hat eine runde Gestalt bei einem Durchmesser von etwa 40 bis 50 Nanometern. Außerhalb des Wirtes wird es in warmer Umgebung nach kurzer Zeit inaktiviert. Bei feuchtkalten Bedingungen kann es über mehrere Wochen infektiös bleiben.

 

Der krankheitsmechanismus

 

Krankheitsmechanismus BVD

BVD konnte bisher in Deutschland noch nicht eliminiert werden. Ein Reservoir für Infektionen bleiben insbesondere PI-Tiere und ungeimpfte Erstkalbinnen. Beide können die Ausbreitung der Krankheit in der Herde verursachen.